Zur Kompensation von Treibhausgas­-Emissionen eignen sich unter anderem Investitionen in Biomasse­-Projekte, sowohl in der Schweiz als auch im Ausland. Der 7. Schweizer Biomassegipfel beleuchtete die Frage, welche Rolle die Treibhausgas-Kompensation durch Biomasse­ Projekte in Zukunft spielen kann.

  • Welche Potenziale und welche Risiken gibt es für solche Biomasse­-Kompensationsprojekte?
  • Wie entwickelt sich der Markt für Biomasse­-Projekte?
  • Welche Rolle spielt dabei die Qualität und Nachhaltigkeit der Kompensationsleistungen solcher Projekte und Programme?
  • Wie kann die Qualitätssicherung und die Nachhaltigkeit von Biomasse­Kompensationsprojekten sichergestellt werden?
  • Wie sehen geeignete Rahmenbedingungen aus, welche Glaubwürdigkeit und Nachhaltigkeit sicherstellen?

Das Ziel des Gipfels war, diese Fragen zu diskutieren und Antworten zu finden. Prominente Projektpromotoren, Entscheidungsträger und Fachleute aus Wirtschaft, Politik und Forschung zeigten anhand verschiedener Praxisbeispiele wie Kompensationsprojekte funktionieren. Fachleute aus dem Bereich Klimaschutz und aus der Schweizer Biomasseszene erhielten an dieser Tagung die Gelegenheit, sich auszutauschen und zu vernetzen. Die entsprechenden Resultate werden in einem "Whitepaper" zusammengefasst und sollen der Politik als Leitfaden für die Qualitätssicherung von Biomasse­-Kompensationsprojekten dienen.

Handlungsempfehlungen zuhanden des Bundes

Die Schlussfolgerungen des Biomassegipfels hat sun21, per 22. Mai 2012, innerhalb der laufenden Anhörung zur CO2-Verordnung beim Bundesamt für Umwelt (BAFU) eingereicht. Das neue CO2-Gesetz und die zugehörige Verordnung bilden die wichtigsten Leitplanken der kommenden Jahre für den Klimaschutz in unserem Land. Das CO2-Gesetz verlangt die Verringerung des Treibhausgas­ausstosses um 20 Prozent gegenüber 1990.

Downloads

Referate:

Andrea Burkhardt, BAFU

Adrian Rimmer, The Gold Standard Foundation

Markus Kunz, Remei AG

Franziska Heidenreich, Stiftung myclimate

Christian Som, WWF Schweiz

Thomas Eiche, Gasverbund Mittelland AG

Thomas Eiche, vanBaerle AG

Thomas Kläusli, AVA-CO2 Schweiz AG

Mike Keller, Biopower Nordwestschweiz

Roman Schibli, South Pole Carbon Aset Management Ltd

Christoph Sutter, South Pole Carbon Asset Management Ltd

 

Whitepaper: vollständige VersionWhitepaper: vollständige Version

Medienmitteilung

Anhörung CO2-Verordnung, BAFU

Detailliertes ProgrammDetailliertes Programm

Impressionen der Tagung

  • Biomassegipfel_2012_1
  • Biomassegipfel_2012_2
  • Biomassegipfel_2012_3
  • Biomassegipfel_2012_4
  • Biomassegipfel_2012_5
  • Biomassegipfel_2012_6
  • Biomassegipfel_2012_7
  • Biomassegipfel_2012_8
  • Biomassegipfel_2012_9

sun21 21 ani

Am 16. Februar 1998 wurde sun21 gegründet!

Archiv