Vom «Suffizienz-Netzwerk» zur «Transition Initiative» – Hilfe durch Wandel?

Im Rahmen des diesjährigen Suffizienz-Netzwerk-Schweiz Treffens fragten wir, ob das Konzept der «Transition Town Initiative» den jahrelangen Anstrengungen vieler Gruppierungen eher gerecht würde, als der Begriff «Suffizienz»?

Fünf Referenten haben ihre Erfahrungen mit der Transition Town Initiative vorgestellt. In Workshops wurden die Themen diskutiert und die Erkenntnisse im Plenum präsentiert. Es sollten Ideen und Anregungen für konkrete Umsetzungen formuliert werden. Es wurde festgestellt, dass ein breit abgestützter gesellschaftlicher Wandel noch nicht stattfindet. Viele kleine und grössere Initiativen sind tätig, allein in Zürich 500, werden aber noch zu wenig wahr genommen. Auch weil sie noch zu wenig vernetzt sind. sun21 wird aufgrund der Erkentnisse aus den Feedbacks mögliche Projekte für Basel entwickeln und mit den Organisationen in den Quartieren, die schon sehr aktiv sind, umsetzen.

Definitive Anmeldung für Suffizienz-Netzwerk-Schweiz Treffen 3. Juni 2016

  • suff_netzwerk_1
  • suff_netzwerk_2
  • suff_netzwerk_3
  • suff_netzwerk_4
  • suff_netzwerk_5

Ökologisch kochen

Das Ökozentrum Langenbruck hat ein Projekt zum Thema ökologisch Kochen präsentiert. Der Koch von produkt.jetzt und Denise Frehner vom Ökozentrum haben ein schmackhaftes Apérobuffet vorbereitet. Anhand von anschaulichen Beispielen und Verknüpfungen zu Lebensmitteln wurde aufgezeigt, welche Umweltbelastungen Lebensmittel auslösen. Schön dargestellt auch die Handlungsfelder in Bezug auf Suffizienz und Transition, die helfen ökologisch mit Lebensmitteln umzugehen. Die "Beispiele" konnten beim Apéro gekostet werden.

  • oekologisch_kochen_1
  • oekologisch_kochen_2
  • oekologisch_kochen_3
  • oekologisch_kochen_4

Downloads

Andreas NideckerAndreas Nidecker

Manuel LehmannManuel Lehmann

Tilla Künzli


Hauptsponsor

AUE logo

Aktuell

kmu news 7 17 sun21

Archiv